Vergleiche die Preise für Millionen von Produkten mit AliStore und seiner einzigartigen visuellen Suchmaschine.

  • Goldene Taschenuhr, hochwertig mit Qualitätswerk und  generalüberholt

Goldene Taschenuhr, hochwertig mit Qualitätswerk und generalüberholt

  • 0,00€
  • Netto 0,00€
  • Artikelnr.
  • Verfügbarkeit Lagernd


. Es handelt sich um eine große goldene Herrentaschenuhr, hergestellt von der Manufaktur SA in Fontainemelon in der Schweiz. Die Uhrenmanufaktur wurde am 1.11.1880 registriert. Zunächst ging es ausschließlich um qualitativ hochwertige Taschenuhren für die obere Preisklasse. Später wurden zwar unter der Bezeichnung SA auch Taschenuhrwerke und Armbanduhrwerke für die Massenproduktion gefertigt, in den ersten Jahren der Manufaktur aber wurden viele Taschenuhren mit Goldgehäusen ausgeliefert und zielten ausschließlich auf wohlhabende Kundschaft. Das gilt auch für die hier angebotene Uhr: Beide Deckel und der Korpus des Gehäuses sind massiv aus 585-Gold. Der Innendeckel ist aus Metall. Das Gehäuse schließt allseitig gut. Der vordere Deckel zeigt leichte Spuren von ehemaligen Dellen, die jedoch den Gesamteindruck in keiner Weise beeinträchtigen. Das Gehäuse wurde von einem Goldschmied fachkundig aufgearbeitet. Das schön gestaltete Monogrammfeld auf der Vorderseite ist noch frei und die Gravur der Deckel ist beidseitig sehr gut erhalten. Dass diese Uhr keine Signatur auf dem Zifferblatt hat, liegt wahrscheinlich daran, dass sie für einen renommierten Uhrmacher gefertigt wurde. Diese brachten auf solche Qualitätsuhren gerne ihre eigenen Namen als „Marke“ auf. (wird heute auch noch gemacht…) Die hier angebotene Uhr mit der Nummer 256536 stammt eindeutig aus der Frühphase der o.a. Manufaktur und ist technisch wie ästhetisch ein Spitzenprodukt der damaligen Zeit. Bei den Werken („Kaliber“) dieser Manufaktur handelt es sich um eigene Entwicklungen des Hauses. Das hier vorgestellte Werk hat eine große Unruh, die den Raum bis zur Minutenwelle optimal ausnutzt und für hohe Ganggenauigkeit sorgt, sowie eine blaue, makellose Breguetspirale, die mit einem Klötzchen am Kloben verschraubt ist. Breguetspiralen zeichnen sich durch eine höher gezogene letzte Windung aus und sorgen für eine gleichmäßigere Bewegung der Spirale während der Amplitude der Unruhe. Das Werk hat eine Ankerhemmung, mit einem auffallenden Anker mit zwei geschwungenen Armen in Richtung der Unruh. Diese dienen vor allem dazu, den Anker in sich auszubalancieren. Die Ankersteine sind Rubine und das Räderwerk ist ab der Minutenwelle in Steinen (insgesamt 15 Steine) gelagert. Der Gang des Werkes ist sehr gut und die Uhr geht für damalige Ansprüche ausgesprochen genau. Die Gangdauer beträgt 1-2 Tage.  Das Zifferblatt ist aus Emaille und  unsigniert. Es ist makellos erhalten, zeigte keine Haarrisse o.ä.  Die Zeiger sind vergoldet und  ebenfalls Original. Das sehr dünne, außergewöhnlich flache Savonettglas  konnte mit einem fabrikneuen Glas aus alten Uhrmacherbeständen optimal  ersetzt werden. Es hat präzise die Spezifikationen des verloren gegangenen Originalglases, z.B. einen sehr fein eingeschliffenen Rand mit einem Winkel, der genau in den goldenen Fassungsring des Gehäuses passt und mit minimaler Spannung hält.Schon aufgrund des kräftigen und massiven Goldgehäuses (Durchmesser 5,7 cm ohne Krone ) ist  diese Uhr ein Objekt mit einem erheblichen materiellen Wert. Aber es zeichnet sie zusätzlich das qualitativ sehr gute Werk und ihr großer Sammlerwert aus, repräsentiert sie doch eine frühe geschichtliche Epoche der (Taschen-) Uhrenindustrie. Auch von Bedeutung: Das Uhrwerk und das Gehäuse wurden einer gründlichen Revision durch einen Uhrmacher, bzw. bzgl. des Gehäuses, durch einen Goldschmied, unterzogen. Allein eine gründliche Reinigung nur des Werkes würde ansonsten  - je nach Qualität und Typ der Taschenuhr - schnell mit 100 € zu Buche schlagen. Solche  "Folgekosten" sind hier nicht zu erwarten - keine Selbstverständlichkeit bei solchen Auktionen. 

+ Bewertung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut